A.G. Grauwacke (Hg.)

Autonome in Bewegung

Aus den ersten 23 Jahren

ISBN 978-3-935936-13-2 | erschienen 2008 | 408 Seiten | Paperback | vergriffen | 20,00 €

Mit zahlreichen Abbildungen

Zum Buch

Aktualisierte Neuauflage, Mai 2008

Fünf Berliner Autonome beschreiben 20 Jahre autonomer Geschichte. Analysen, Berichte, Anekdoten und Schmonzetten zu folgenden Themen:

Häuserkampf – Anti-Akw – IWF-Kampagne – Kübel – Revolutionäre Zellen – Mein erster Molli – Spaßguerilla – Nolympic – Krieg und Frieden – Punk – Rostock, Hoyerswerda – Internationalismus – die Zeit der Verwirrung – u.a.

Das Buch ist eine Mixtur aus persönlichen Erlebnissen, Reflexionen, analytischer Aufarbeitung und politischer Einordnung der autonomen Bewegung, deren viel beschworenes Ende noch nicht erreicht ist.

Das Buch wurde wiederholt zum Gegenstand staatlicher Zensur-Versuche. So versuchte das Bundesfamilienministerium vergeblich, das Buch auf die Liste "jugendgefährdender Schriften" setzen zu lassen. Im Vorfeld des G8-Gipfels in Heiligendamm wurden schließlich neben zahlreichen weiteren Objekten auch die Räume des Verlages Assoziation A in Berlin durchsucht, um Beweismaterial gegen die vermuteten Autoren des Buches zu beschlagnahmen.

Siehe hierzu die Presseerklärung des Verlages vom 13. Mai 2007. Mehr ...

Sämtliche Rezensionen zum Buch hier ...



Informationen zu

  • A.G. Grauwacke mehr

weitere Buchtitel zum Thema

XSchließen

Inhaltsverzeichnis

Buchcover Autonome in Bewegung