Die These, der Pirat sei ein universeller Feind aller Gesellschaften, mag für Staaten, supranationale Organisationen und Vertreter der globalen Wirtschaft stimmen. Die subkulturelle Begeisterung – vom Fußball-Vereinskult bis zum Namen einer Bundespartei – für den Mythos spricht eine andere Sprache.
Florian Schmid Unser liebster Feind aus der Freitag mehr ...
In einem provokanten Essay beschreibt der Historiker Ralph Klein die Piraterie vor Somalia als eine Art Notwehrmaßnahme gegen industriellen Fischfang und Giftmüll-Verklappung.
Thomas Wörtche Sympathie für Somalias Seeräuber aus Deutschlandradio Kultur mehr ...
Klein demontiert gängige Interpretationsmuster und stellt kluge Fragen. Am besten ist der Text, wo er keine eindeutigen Antworten, wohl aber hilfreiche Informationen und Hinweise zur unübersichtlichen Lage gibt.
Anke Schwarzer aus iz3w 333 mehr ...
Obwohl die Freibeuterei im Indischen Ozean immer wieder für Schlagzeilen sorgt und Somalia in der Liste »gescheiterter Staaten« einen der vordersten Plätze einnimmt, gibt es relativ wenig Literatur dazu. Es ist daher sehr verdienstvoll, daß sich der Verlag »Assoziation A« mit einer Veröffentlichung dieses Themas annahm.
Gerd Bedszent Raubökonomie aus junge welt mehr ...


Informationen zu