Gängeviertel e.V. (Hg.)

Mehr als ein Viertel

Ansichten und Absichten aus dem Hamburger Gängeviertel

ISBN 978-3-86241-418-5 | erschienen 08/2012 | 240 Seiten | Paperback | lieferbar | 18,00 €

206 vierfarbige Fotos und Illustrationen

Zum Buch

Der Trailer zum Buch ...

Es war die erste erfolgreiche Hausbesetzung in Hamburg seit Jahrzehnten: Im August 2009 enterten 200 Künstler und politisch Aktive die Reste des historischen Gängeviertels in der Innenstadt, um es vor dem Abriss durch einen Investor zu retten und einen Freiraum zu schaffen für Kunst, Kultur und Politik. Gegen die Investorenlogik von Senat und Wirtschaft forderten sie ein »Recht auf Stadt« für alle. Zehntausende Besucher aus aller Welt haben seitdem in den Häusern Ausstellungen gesehen, Konzerte gehört oder darüber diskutiert, wie sie sich ein Leben unter Freien und Gleichen vorstellen.

»Das Hamburg-Wunder«, schrieb DIE ZEIT damals – in diesem Buch schreiben die Aktiven erstmals über sich selbst: über die Vorbereitung und den Tag der Besetzung, über die Verhandlungen mit der Stadt, die Gründung ihrer Genossenschaft und über Kunst als politische Waffe. Ein einzigartiger Einblick in die »temporäre autonome Zone« Gängeviertel. Lebendig, überraschend, experimentierfreudig und politisch.

Leseprobe: Der Tag der Besetzung



Rezensionen zum Buch mehr ...

Informationen zu

  • Gängeviertel e.V. mehr
XSchließen

Inhaltsverzeichnis