Azzellini | Thimmel (Hg.)

Futbolistas

Fußball und Lateinamerika: Hoffnungen, Helden, Politik und Kommerz

ISBN 978-3-935936-46-0 | erschienen 03/2006 | 256 Seiten | Paperback | lieferbar | 18,00 €

Zahlreiche Fotos

Zum Buch

Kaum ein Kontinent wird derart mit Fußball identifiziert wie Lateinamerika, der Herkunftsregion der größten Fußballstars aller Zeiten. Etwa Ronaldinho oder Pelé, über den Eduardo Galeano einmal sagte, er »spiele Fußball wie Gott, würde sich Letzterer ernsthaft dieser Angelegenheit widmen«.

Hiesige Vorstellungen schwanken zwischen der Idealisierung Lateinamerikas als Tropenparadies und der Verdammung als Hort der Korruption mit nicht funktionierenden Institutionen – Klischees über den Kontinent und seine BewohnerInnen, die auch bei den meisten Fußballkommentatoren vorherrschend sind. Die Beiträge dieses Bandes vermitteln eine andere, sozialgeschichtlich orientierte Sichtweise. Denn auch in Lateinamerika wird Fußball zur Herrschaftsstabilisierung eingesetzt, hilft beim Aufbau von nationaler Identitätsstiftung und dient als Ventil für soziale Unzufriedenheit.

Es ist aber auch ein Buch für ›verrückte‹ Fußballfans, das die Legenden und Mythen des lateinamerikanischen Fußballs beschreibt und dekonstruiert. Spieler- und Länderporträts geben einen Überblick über die unterschiedlichen Facetten des Fußballs in Lateinamerika.
Das Buch ist ein anregendes Lesebuch für politisch und sozial interessierte Menschen mit Interesse am Fußball, eine Mischung aus Reportagen, historischen Hintergrundberichten und Interviews sorgt für ein abwechslungsreiches, spannendes und gut lesbares Buch.

Inhaltsverzeichnis mehr



Rezensionen zum Buch mehr ...

weitere Bücher der Autorin bei Assoziation A

Informationen zu

  • Dario Azzellini mehr
  • Stefan Thimmel mehr

weitere Buchtitel zum Thema

XSchließen

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt: Ulrich Brand: Globall Governance. Kooperation im Wettbewerb · Krystian Woznicki: Fußball, Medien und Unterhaltung. Bausteine der Latino-Ikone · Martin Ling: Kreativer Spielerhandel in Lateinamerika · Karl-Ludolf Hübener: »Urubu«. Rassismus in und um die Stadien herum · Michael Krämer: Grobes Foul von Adidas, Nike und Co · Gert Eisenbürger: Fußballkrieg? Der Konflikt zwischen El Salvador und Honduras 1969 · Bettina Bremme: Lateinamerikanischer Fußball im Film · Petra Schlagenhauf: Chile sí, Junta no! · Erika Harzer: Mädchenfußball im Macholand · Dirk Pesara: Muchachas adelante! · Anna Schulte: Portrait Maribel Domínguez Castelán · Jan Dunkhorst: Linker Fußball? Rechter Fußball? · Dirk Hoffmann: Der Fußballverein »Pachakuti«. Sport und Jugendarbeit oder Aufbau einer Guerilla? · Dario Azzellini: Zapatismus, Fußball und Rebellion · Steffen Kreuseler u. Matthias Durchfeld: Freedom through Football – Mondiali antirazzisti · Thomas Fatheuer: Fragmente einer Theorie des brasilianischen Fußballs · Gerhard Dilger: Korruption, Spielerexport. Brasiliens »perverses Modell« · Daniela Chiaretti: Gott ist rund · Sigurd Jennerjahn, Tobias Stilz: Ball und Bildung · Andreas Behn: Mythos Pelé · Christian Russau: Mané Garrincha · Edgar Fontana: Argentinische Stars · Benjamin Anaya: Rebell Maradona · Diego Iturriza: Der Held des Entrinnens · Wolfgang Kaleck: Fußball und Menschenrechte · Olga Burkert: »Von nationalem Interesse«. Die deutschen Medien über die Fußballweltmeisterschaft 1978 · Eva Völpel: Die PUMAS. Porträt einer Legende · Stefan Thimmel: Uruguay. Nostalgie und Krise im Land des zweimaligen Weltmeisters · »Ich bin in den Fußball vernarrt«. Ein Gespräch mit Eduardo Galeano · André Dahlmeyer: Ein Volk, ein Schrei – Paraguay! · Julia Paffenholz u. Raúl Jarrín: Ecuador · Pacho Castillo: Der Kampf der kolumbianischen Fußballprofis · Florian Moritz: Särge, Songs und Pura Vida. Fußball in Costa Rica · Martin Ling: Soca Warriors – Trinidad & Tobago