Raul Zelik

Raul Zelik wurde 1968 in München geboren und schreibt u.a. für die Spex, die Wochenzeitung Freitag und die Schweizer WoZ.
Bekannt wurde er durch den Kolumbien-Roman “La Negra” (2000) und den Erzählband “grenzgängerbeatz” (2001) über nichtdeutsches Leben in Berlin. Zuletzt erschien im August 2005 sein Roman Berliner Verhältnisse.
Zelik erhielt 1998 den vom SFB ausgelobten Walter-Serner-Preis sowie seitdem ein halbes Dutzend Stipendien.
Raul Zelik
Zur Homepage von Raul Zelik.
 

Lesereisen / Veranstaltungen

Bücher des Autors bei Assoziation A